Quarantäneaquarium in der Meerwasseraquaristik? Teil 2

Wie bereits in der letzten Folge  „Quarantäneaquarium in der Meerwasseraquaristik sinnvoll Teil 1“ festgestellt wurde, ist es immer sinnvoll neu erworbene Meerwasserfische in ein Quarantäneaquarium zu setzen.

Denn dadurch kann man sich eine Menge Probleme ersparen.

Ein Quarantäneaquarium gibt jedoch nur dann Sinn, wenn es richtig gemacht wird.

Wie bereits im ersten Teil angesprochen, ist eine entsprechende Größe und eine vernünftige Aquarientechnik für ein Quarantänebecken erforderlich.

 

Quarantäneaquarium und Wasserwerte

Der nächste wichtige Punkt sind die Wasserwerte.

Hier ist es optimal, wenn im Quarantäneaquarium die gleichen Wasserwerte wie im Hauptbecken eingestellt sind.

Dadurch ist die spätere Eingewöhnung in das Hauptbecken wesentlich einfacher und stressfreier für den Fisch.

Das bedeutet auch, dass in einem Quarantäneaquarium auch regelmäßige Teilwasserwechsel durchgeführt werden sollten und das nicht nur im Hinblick auf die Wasserqualität, sondern auch deshalb, weil bei einem Wasserwechsel die Dichte an schädlichen Bakterien, Viren und Ektoparasiten abnimmt.

Auch bei der Anwendung von Medikamenten ist eine gute Wasserqualität von Vorteil, da diese dann wesentlich besser wirken können.

Wie oft ein Teilwasserwechsel durchgeführt werden sollte, hängt stark von der Qualität der eingesetzten Aquarientechnik, der Fischmenge und der Häufigkeit des Gebrauchs des jeweiligen Quarantänebeckens ab.

 

Wasserwerte Quarantänestation

 

Quarantäneaquarium und Einrichtung

Die Einrichtung ist weiterer wichtiger Punkt bei einem Quarantäneaquarium.

Hierbei sollte den Fischen mit einzelnen Steinen ausreichend Versteckmöglichkeiten geboten werden, denn auch das hat den Vorteil, dass sich der Stresspegel reduziert.

Jedoch sollte sich im Gegenzug nicht zu viel Gestein bzw. Deko im Becken befinden, denn das wiederum erschwert das spätere Fangen des Fisches und erzeugt wieder unnötig eine Menge Stress.

Idealerweise wird auf die Verwendung von Bodengrund verzichtet.

Das erleichtert die Reinigung erheblich und ist besonders dann von Vorteil, wenn man die Fischausscheidungen z.B. bei Wurmerkrankungen beobachten muss.

 

WERBUNG:

 

Quarantäneaquarium und Ernährung

Der letzte wichtige Punkt der beachtet werden sollte ist die Ernährung.

Der Vorteil von einem Quarantäneaquarium ist unter anderem, dass der neu erworbene Fisch nicht in Nahrungskonkurrenz zu anderen Fischen steht und er dadurch ganz gezielt gefüttert werden kann.

 

Grundsätzlich raten wir dazu, falls mit Frostfutter wie z.B. Artemia oder Mysis gefüttert wird, das Futter mit Vitaminen und Knoblauchextrakt anzureichern.

Das stärkt das Immunsystem der Fische und macht sie topfit für den bevorstehenden Umzug.

Diese Zugaben fördern idealerweise auch sehr stark den Heilungsprozess bei Fischkrankheiten.

Grundsätzlich sollte man immer – aber besonders in einem Quarantäneaquarium – auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung der Fische achten.

Wir füttern z. B. bei allen unseren Wartungskunden regelmäßig verschiedene Granulatfuttersorten von Dr. Bassleer über den Futterautomaten.

Quarantäneaquarium Meerwasseraquarium

So können wir Mangelerscheinungen vermeiden, da ganz gezielt fleischliche und pflanzliche Nahrung in verschiedenster Form zugefüttert wird.

Von dieser Strategie weichen wir nur in einem Fall ab und zwar dann, wenn die Fische eine Weißpünktchen-Infektion haben.

Dann stellen wir das Futter ausschließlich auf Dr. Bassleer Matrine um.

Denn die Kombination von diesem speziellen Granulatfutter und Protomor, dem Medikament gegen Cryptocarion, ist unserer Erfahrung nach die bisher beste und schnellste Bekämpfung von Weißpünktchen-Infektionen im Meerwasseraquarium.

 

Für alle Interessierten gibt es auch zu diesem Thema einen PODCAST zum anhören:  >>>>hier PODCAST anhören     

Dort erklären wir im Detail wie das genau funktioniert.

 

Fazit:

Abschließend können wir also sagen, dass ein Quarantäneaquarium immer sinnvoll ist, wenn es groß genug ist und genauso gepflegt wird wie das Hauptbecken.

 

 

Weitere Informationen finden Sie in meinem Amazon-Bestseller:   Meerwasseraquarium – Aquarium bauen und pflegen wie die Profis –

oder

in meinem Hörbuch Meerwasseraquarium – Aquarium bauen und pflegen wie die Profis –

 

Falls Fragen oder Themenwünsche bestehen, können Sie uns gerne eine Email an info@aquariumwest.de schreiben und wir versuchen in folgenden Beiträgen darauf einzugehen.

Viel Spaß mit dem Meerwasseraquarium wünscht das Team von Aquarium West und Aqua Cura der Profipflegemittelmarke für Meerwasseraquarien.

Ich hoffe Sie konnten wieder einige wichtige Informationen für sich gewinnen.

Wenn Sie Fragen oder Themenwünsche haben, können Sie uns diese gerne per Mail an info@aquariumwest.de senden und ich versuche in den folgenden Beiträgen darauf einzugehen.

Viel Spaß mit Ihrem Meerwasseraquarium wünscht das Team von Aquarium West und Aqua Cura der Profipflegemittelmarke für Meerwasseraquarien.

 

Hören Sie auch unseren  100 % kostenlosen PODCAST: Meerwasseraquariumpodcast mit Markus Mahl

PS:

Gerne stehen wir Ihnen als kompetenter Partner für individuellen, professionellen Aquariumbau, Tierbesatz und Aquariumwartung zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin gerne telefonisch unter 089/88 96 90 67 00 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@aquariumwest.de.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr
Markus Mahl
Geschäftsfüher
Aquarium West GmbH
Weinbergerstrasse 57
81241 München

 

Keine Kommentare

Schreiben Sie ein Kommentar