Anemonen im Meerwasseraquarium

Anemonen – was ist das?

Anemonen besitzen im Gegensatz zu Korallen kein Skelett und leben meist solitär.

Das bedeutet, dass sie im Gegensatz zu Korallen keine Kolonien bilden.

Anemonen sind in der Lage, dass sie sich durch langsames Kriechen auf ihrer Fußscheibe fortbewegen.

Die Fußscheibe dient nicht nur der Fortbewegung, sondern hauptsächlich krallt sie sich damit auf  dem Riff fest bzw. gräbt sich damit im Sand ein.

Die mit teilweise starken Nesselgiften ausgestatteten Tentakeln sitzen direkt auf dem Körper der Anemone.

Deren Aufgabe ist die Abwehr von natürlichen Fraßfeinden, dass Fangen von Nahrung und diese der Mundöffnung in der Körpermitte zuzuführen.

Die Mundöffnung dient nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern zeitgleich auch als Ausscheidungsorgan.

Sind Anemonen anspruchslos?

Im Gegensatz zu der häufig verbreiteten Meinung, dass Anemonen sehr leicht zu halten sind, gibt es doch ein paar Dinge bei der Pflege zu beachten.

Anemonen benötigen stabile Wasserwerte und sollten deshalb nur in ein gut eingelaufenes Meerwasseraquarium eingesetzt werden.

Aus diesem Grund ist davon abzuraten, dass sie zu den ersten Tieren gehören, die in ein frisches Meerwasseraquarium einziehen sollten.

Für diese frühe Phase sind z.B. Weichkorallen die deutlich bessere Alternative.

p19

Anemonen kaufen – was gibt es zu beachten

Bevor Sie eine Anemone kaufen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Fußscheibe nicht verletzt ist, da das häufig den Tod nach sich zieht.

Zu Verletzung kann es u.a. kommen, wenn die Fußscheibe unvorsichtig vom Riffgestein entfernt wird.

Ein gesundes Tier das sich wohlfühlt und fit ist, ist komplett aufgepumpt und die Tentakel stehen satt da.

Bei Anemonen die verletzt sind oder sich nicht wohlfühlen, hängen die Tenktaklen leblos und dünn nach unten.

Hinzu kommt, dass die Mundöffnung bei gesunden Anemonen fest geschlossen ist.
Tiere die mit herunterhängenden Tentakeln am Boden des Verkaufsbecken liegen, sollten nicht gekauft werden.

UV-C im Meerwasseraquarium

Anemonen umgewöhnen und richtig einsetzen

Wie Meerwasserfische sollten auch Anemonen vor dem Einsetzen in das Aquarium langsam an die neuen Wasserparameter angepasst werden.

Idealerweise erfolgt die Eingewöhnung wie bei Fischen auch mit der Tröpfchenmethode.

Hierbei wird 30 Minuten lang ein Tropfen Aquarienwasser pro Sekunde in den Transportbeutel zugeführt.

Dafür ist lediglich ein Luftschlauch nötig. Der Wasserdurchfluß kann durch eine Klemme reguliert und eingestellt werden.

Der Fachhandel bietet hierzu parallel sog. Akklimatisierungskits an.

Bevor die Anemone in das Aquarium eingesetzt wird, ist es sinnvoll die Strömung für 30 bis 45 Minuten auszuschalten, dass sich die  Anemone mit der Fußscheibe ansaugen kann und nicht  im Becken unkontrolliert umher treibt.

In solchen Fällen kann es vorkommen, dass die Anemone in bzw. hinter das Riff getrieben wird und nicht mehr eigenständig vorkommt.

Das bedeutet den sicheren Tod.

Wir haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht, dass wir den Sand an dem gewünschten Standort im Bodenbereich entfernen und sich dadurch die Anemone sehr schnell an der Bodenscheibe festsaugen kann.

Idealerweise kann die Anemonen mit dem Fuß unter einen Felsvorsprung kriechen.

IMG_8797_Clownfisch in Anemopne,front

Richtiger Standort für Anemonen

Der ideale Standort hat eine leichte bis mittelstarke Strömung.

Eine direkte Strömung muss unbedingt vermieden werden.

Die Beleuchtung sollte ebenfalls im mittelstarken Bereich liegen.

Dadurch, dass Anemonen nicht standorttreu sind und immer wieder wandern, bietet sich es an, dass ein gewisser Sicherheitsabstand auch zu den benachbarten Korallenkolonien eingehalten wird.

Bei uns in einem der Showbecken wandert die Anemone in der Nacht immer um ca. 15 cm auf eine andere Position.

In diesem Bereich haben wir keine Korallen angesiedelt.

Fütterung von Anemonen

Anemonen ernähren sich wie viele Korallen hauptsächlich vom Licht.

Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass wenn  alle 3 bis 4 Tage zu gefüttert wird, sie deutlich standorttreuer werden und weniger wandern.

Je nach Art und Größe eignen sich hierfür Stinte, Garnelen und Muscheln.

Das Futter kann vorsichtig mit einer Pinzette in die Anemone gelegt werden.

Mit den Tentakeln wird dann das Futtertier zur Mundöffnung transportiert.

Meerwasser-Fisch

Anemonen und Vermehrung

Unter optimalen Bedingungen vermehren sich Anemonen meistens sehr gut im Meerwasseraquarium.

Die meisten Arten vermehren sich durch Teilung oder Abschnüren der Fußpartie.

Arten wie die Blasenanemone vermehren sich teilweise so stark im Aquarium, dass diese immer wieder entfernt werden müssen.

Tierbesatz durch den Aquarienbauer

Anemonen und Wasserwerte

Die optimalen Wasserwerte sind analog zu Korallen.

  • Nitrat: 2- 5  mg/l
  • Phosphat: 0,05 bis 0,1 mg/l
  • KH: 6 -8 °
  • Ca:  420-450 mg/l
  • Mg:  1300-1400 mg/l
  • Dichte: 1,022 – 1,024
  • pH-Wert: 8,2

Tropic Marin Wassertest

Probleme mit Anemonen

So schön wie diese Tiere auch sind, sollte sich jeder auch über eventuelle Probleme und Risiken bewusst sein.

Wie bereits oben erwähnt, kann es vorkommen dass Anemonen beginnen zu wandern.

Wir haben es selbst erlebt, dass Anemonen die über Jahre an ein und derselben Stelle saßen sich plötzlich auf den Weg gemacht haben und begonnen haben zu wandern.

Durch das starke Nesselgift kommt es sehr schnell am Korallengewebe zu starken Schäden, die häufig mit dem Tod der Koralle enden.

Aus diesem Grund ist es immer sinnvoll vor dem Kauf darüber nach zudenken und das Risiko für sich selbst abzuwägen.

Ein weiteres Problem ist, dass Anemonen immer wieder von ungeschützten Strömungspumpen angesaugt und zerstört werden.

Deshalb sollten die Ansauggitter der Strömungspumpen immer mit Steinen so verbaut werden, dass ein Ansaugen nicht möglich ist.

Das Ummanteln der Ansauggitter mit Schaumstoff oder Gaze wirkt sich deutlich auf die Leistung der Strömungspumpe aus und ist deshalb nicht zu empfehlen.

Auch kommt es immer wieder vor, dass Anemonen über den Ablauf in das Filterbecken gelangen.

Bleiben sie dort unbemerkt, hat das unweigerlich den Tod der Anemone zur Folge.

Fazit:

Anemonen sind wunderschöne Tiere. Ins besonders dann, wenn sie gemeinsam mit Clownfischen gehalten werden.

Aufgrund der des ausgehenden Risikos, muss der Kauf jedoch gut überlegt sein.

Produkte zur Pflege

Sinnvolle Produkte zur Pflege von Meerwasseraquarien finden Sie in unserem Shop. www.aquacura.de

Kennen Sie den Bestseller von Markus Mahl „Meerwasseraquarium – Aquarien bauen und pflegen wie die Profis - ?

Unbenannt

PODCAST

Hören Sie auch unseren  PODCAST: Meerwasseraquariumpodcast mit Markus Mahl

PS:

Gerne stehen wir Ihnen als kompetenter Partner für individuellen, professionellen Aquariumbau, Tierbesatz und Aquariumwartung zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin gerne telefonisch unter 089/88 96 90 67 00 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@aquariumwest.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr
Markus Mahl
Geschäftsfüher
Aquarium West GmbH
Weinbergerstrasse 57
81241 München

Keine Kommentare

Schreiben Sie ein Kommentar