# 326 Glasrosen mit Laser bekämpfen?

Glasrosen mit Laser bekämpfen

# 326 Glasrosen mit Laser bekämpfen?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von play.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden

Glasrosen mit Laser bekämpfen- der richtige Weg?

Glasrosen zählen zu den häufigsten Parasiten im Meerwasseraquarium. 

Oft beginnt es ganz harmlos mit einer einzigen, die man sich über einen Ablegerstein oder einer Koralle unbemerkt in sein Meerwasseraquarium einzieht.

Manchmal bleibt der neue ungebetene Gast sogar unbemerkt, da die neue Koralle oder der Ablegerstein vor dem Einsetzen nicht richtig auf Parasiten kontrolliert wurde.

Und das ist der erste Tipp.

Kontrolliere jeden neuen Stein, jede neue Koralle auf Parasiten. Und hierbei ist nicht nur auf Glasrosen oder Majanos zu achten, sondern unter anderem auch auf Plattwürmer, Kugelalgen, Asterinas,Bryopsis usw.

Bleibt die Glasrose im ersten Moment unbemerkt und bekommt dann auch noch genügend Futter ab, kommt es schnell zu einer Massenvermehrung. Ich kenne Fälle, in denen innerhalb einer Woche das gesamte Meerwasseraquarium mit Glasrosen übersät war.

 

Glasrosen bekämpfen – die vier Arten

Deshalb ist es extrem wichtig, dass wenn du die erste Glasrose entdeckst, diese sofort bekämpfst.

Jetzt kommt es aber darauf an, dass du das richtig machst.

Denn wenn Glasrosen falsch bekämpft werden, kommt es zu einer Massenvermehrung.

Für die Bekämpfung von Glasrosen gibt es grundsätzlich vier Wege.

Die chemische mit verschiedenen Säuren, die biologische das heißt mit Fraßfeinden und die 

Bekämpfung mit UV-Licht und zuletzt mit Laser.

Und um die Bekämpfung mit Laser soll es heute gehen.

Doch bevor wir einsteigen, schauen wir uns kurz die Vor- und Nachteile der anderen Methoden an.

Glasrosen mit Laser bekämpfen

 

Glasrosen bekämpfen – mit Säure

Beginnen wir mit der Bekämpfung mit Säuren.

Hierzu bietet der Fachhandel verschiedene Produkte an. Häufig wird hierzu auch Zitronensäure oder 33% Salzsäure verwendet. Das Problem dabei ist, dass du nur verhältnismäßig kleine Mengen an Glasrosen bekämpfen kannst, denn wenn deinem Meerwasseraquarium zu viel Säure zugeführt wird, kommt es zu einem pH-Sturz mit teilweise fatalen Folgen. 

Bei der Anwendung von Säuren ist es entscheidend, dass du die gesamte Strömung und Umwälzung abschaltest, damit die Säure auch zielgenau dort angelangt wo sie auch hin soll und nicht von der Strömung im gesamten Aquarium verteilt wird. 

Auch für Fische und Korallen ist die Verwendung von Säure verhältnismäßig gefährlich, wenn sie sich in der unmittelbaren Nähe der Anwendung befinden.

 

Glasrosen bekämpfen – mit Fraßfeinden

Die nächste Methode ist der Einsatz von Fraßfeinden.

Hierzu eignen sich z.B. Berghia Schnecken. Diese Art gibt aber nur in kleineren Meerwasserbecken und bei einer geringen Befalldichte Sinn, da du ansonsten unzählige Schnecken benötigst.

Auch bei glasrosenfressenden Garnelen ist in der Regel immer eine größere Stückzahl erforderlich. Hinzu kommt, dass Garnelen große Glasrosen nicht mehr fressen.

Bei den Fischen gibt es einige, die im großen Stile Glasrosen fressen.

Das Problem dabei ist jedoch, dass diese Fischarten auch meistens an Korallen gehen. Doch manchmal lässt es sich einfach nicht mehr vermeiden, da sich die Glasrosen so stark vermehrt haben, dass es keinen anderen Weg mehr gibt. 

Wir setzen in solchen Fällen meistens Chaetodon kleiniis ein, da diese schnell große Glasrosenbestände fressen und sich später auch meistens wieder leicht fangen lassen.

Trotzdem kann es auch bei kleinnis zu Übergriffen auf Korallen kommen.

 

Glasrosen bekämpfen – mit UV Licht

Kommen wir nun zur Bekämpfung mit UV-Licht.

Ich habe es mehrfach getestet und bin davon nicht besonders überzeugt, da hier für jede einzelne Glasrose ein relativ hoher Zeitaufwand benötigt wird, um diese zu verzichten. Es gibt einen Vorteil bei dieser Methode, dass du einzelne Glasrosen inmitten von Korallenkolonien zielgenau bekämpfen kannst. 

Das Problem dabei ist jedoch, dass du bei hohen oder sehr breiten Becken nicht mehr nah genug an die Glasrosen zur Bekämpfung herankommst und dann diese Methode ausscheidet.

 

Glasrosen mit Laser bekämpfen

Kommen wir nun zur Bekämpfung von Glasrosen mit Laser. 

Diese Methode ist in Deutschland nicht besonders verbreitet.Ich wurde vor ein paar Jahren das erste Mal über amerikanische Youtube -Videos auf diese Methode aufmerksam.

Wir hatten dann auch darüber nachgedacht, diese Methode zu testen und dann bei unseren Kunden einzusetzen. Doch bevor wir damit starten wollten, habe ich mich intensiv mit einem befreundeten Physiker, der in der Laserindustrie arbeitet, über dieses Thema ausgetauscht.

Und danach war klar, dass diese Methode für uns keine sinnvolle Alternative darstellt.

Und warum das so ist, möchte ich dir jetzt kurz in wenigen Punkten sagen.

 

Glasrosen mit Laser bekämpfen – die Gefahr für Tiere

Das erste Problem dabei ist, dass aufgrund des geringen Durchmessers des Laserstrahls das Zielen auf die Glasrose sehr schwer ist und durch ein eventuelles Zittern du nicht nur die Glasrose, sondern auch Korallen oder andere Tiere im Umfeld triffst und dabei massiv verletzt.

Einen weitere Gefahr besteht darin, dass Fische während du die Glasrose bekämpfst durch den Laserstrahl schwimmen und dabei ebenfalls massiv verletzt werden.

 

Glasrosen mit Laser bekämpfen – die Gefahr für dich

Der Laserstrahl ist logischerweise nicht nur für die Tiere im Aquarium, sondern auch für dich gefährlich. Denn ein Teil der Strahlung wird vom Glas in deine Richtung reflektiert. Deshalb ist es zwingend erforderlich, dass du dabei eine entsprechende Schutzbrille trägst. 

Jedoch solltest du dir auch darüber bewusst sein, dass es nicht nur den Parasiten verbrennt, sondern auch deine Haut, wenn dort die Strahlung auftritt.

Je nach Stärke des verwendeten Lasers können durch die Reflektion auch Möbel und andere Gegenstände beschädigt werden, wenn dort der Laserstrahl auftrifft.

In besonders schweren Fällen können sich z.B. Gardinen entzünden.

Ein weiteres großes Problem besteht bei der Bekämpfung von Glasrosen mit dem Laser bei Aquarien die aus VSG hergestellt wurden. VSG bedeutet Verbundsicherheitsglas und wird bei größeren Aquarien verwendet, bei denen Standardglasstärken nicht mehr ausreichen.

 

Glasrosen mit Laser bekämpfen – die Gefahr für dein Aquarium

So kann eine VSG Scheibe mit einer Stärke von 40 mm aus vier einzelnen 10mm Scheiben bestehen. Bei dieser Verbundbauweise befindet sich zwischen den einzelnen Scheiben jeweils eine Kunststofffolie.

Und genau das ist der Knackpunkt bei der Bekämpfung von Glasrosen mit dem Laser.

Denn es kann durch die Laserstrahlen zu starken irreparablen Beschädigungen an der Kunststofffolie kommen. 

Wie du siehst, spricht nichts für eine Bekämpfung von Glasrosen mit dem Laser.

Glasrosen mit Laser bekämpfen – Fazit:

Gibt es Sinn, Glasrosen mit Laser zu bekämpfen? Die klare Antwort lautet nein. Es gibt keinen Sinn Glasroen mit Laser zu bekäpfen.

Der für mich im Moment beste Weg, um Glasrosen im Meerwasseraquarium zu bekämpfen, ist der Einsatz von Fraßfeinden. Welche du dafür verwendest, hängt erstens davon ab, wie groß dein Meerwasseraquarium ist. Und zweitens davon, wie stark der Glasrosenbefall ist.

 

 

Viel Spaß mit der neuen Folge.

Mein Pflegemittel-Onlineshop:

Kennst du meine Profi-Pflegemittel für Meerwasseraquarien?

Als treuer Podcasthörer erhältst du einen Sonderrabatt von 10% in unserem Onlineshop   www.aquacura.de.

Sichere dir jetzt einen Sonderrabatt von 10% auf deinen gesamten Warenkorb im Aqua Cura Shop.

Rabattcode: 10

www.aquacura.de

Dort findet Du die besten Wasserwasseraquaristik-Pflegemittel, die wir auch bei allen unseren Kunden in über 2000 Aquarienwartungen verwenden.

Wenn du dich für eines der bereits mit 10% rabattierten Sparpakete wie zum Beispiel eine hochwirksame Calciumlösung und eine Lösung zur Stabilisierung der Karbonathärte entscheidest, sparst du mit dem Rabattcode 10  satte 20% .

Alle Produkte bei uns im Shop bestehen aus  den hochwertigsten Rohstoffen und wurden  langen Praxistests  vor der Markteinführung unterzogen..

Gehe auf   www.aquacura.de   und sicher dir jetzt deinen Rabatt. Dafür muss du nur im Warenkorb im Rabattfeld die Zahl 10 eingeben.

Rabattcode: 10

Profi-Beratung durch Markus Mahl:

Da brauchst du Hilfe bei Einem Problem mit deinem Meerwasseraquarium? 

Hier kannst du die Beratung buchen: 

>>>>>  Beratung durch Markus Mahl 

kostenlose Checklisten für dein Meerwasseraquarium : 

Hier findest du die kostenlosen Checklisten für dein Meerwasseraquarium:    https://aktion.aquacura.de/Geschenk

Hörbuch-Meerwasseraquarium:

Erfahre alles war für ein Meerwasseraquarum wichtig ist in meinem Hörbuch  „Meerwasseraquarium – Aquarium bauen und pflegen wie die Profis“

Du kannst dir das Hörbuch sofort herunterladen und anhören wann und wo immer du möchtest.

Grundlage für das Hörbuch ist mein Buch: Amazon-Bestseller:

„Meerwasseraquarium – Aquarium bauen und pflegen wie die Profis“ 

Neben dem Hörbuch enthält du  noch 4 PDFs  zum Download:

Zudem Profi-Pflegeplan, einem 37 Seiten bebilderter Tierteil (   Meerwasserfische, Korallen, Muscheln, Garnelen, Seesterne, Seeigel und eine  Checkliste für deine Wasserwerte)  .

Und das Beste  im Hörbuch selbst wartet noch eine Überraschung  auf dich.

Hier kannst du das Hörbuch jetzt zum Sonderpreis herunterladen >>>>>  Hörbuch
oder kopiere dir den folgenden Link:  https://bit.ly/2FGAGKT

Mein Buch – Meerwasseraquarium bauen und arbeiten wie die Profis -:

Hier findest du mein Buch den Amazon-Bestseller:

„Meerwasseraquarium – Aquarium bauen und pflegen wie die Profis“

Buchen Sie hier bestellen >>>>  https://amzn.to/2UspYiY

 

Hier geht´s zum Meerwasser-BLOG: hier klicken  

 

Folge mir auf Instagram:  https://www.instagram.com/aquarium_west_gmbh/

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar