Meerwasseraquarium zu laut

Designmöbel von Aquarium West

Meerwasseraquarium zu laut, ein häufiges Problem

Viele Meerwasseraquarianer beklagen, dass ihr Meerwasseraquarium zu laut ist und sie die andauernde Geräuschentwicklung im Wohnzimmer nervt.

Wenn man manche Meerwasseraquarien im laufenden Betrieb hört, hat man den Eindruck, dass man vor einem Wasserfall steht.

 

Meerwasseraquarium zu laut, Ärger mit Nachbarn

Bei manchen Meerwasserbecken geht die Geräuschentwicklung des Aquariums sogar soweit, dass es nicht nur den Besitzer nervt, sondern sich Nachbarn darüber massiv beschweren.

Soweit muss es jedoch gar nicht kommen.

Bei einer vernünftigen Planung und einer entsprechenden Auswahl der technischen Komponenten können Meerwasseraquarien nahezu flüsterleise gebaut und somit wohnraumtauglich werden.

Schauen wir uns im Nachgang nun die einzelnen Schritte genauer an.

 

Meerwasseraquarium zu laut, Vibrationen vermeiden

Eine der wichtigsten Punkte bei der Vermeidung von späteren Vibrationsgeräuschen ist, dass besonders bei der Montage des Aquarienunterbaus auf der Rohbetondecke dieser mit Neoprenlagern schallentkoppelt wird.

Dadurch wird die Übertragung von Vibrationen auf die restliche Decke vermieden.

 

Meerwasseraquarium zu laut entkopplen

 

Wird dies bei der Planung nicht berücksichtigt, können sich Vibrationen über die Decke bis hin in die Nachbarwohnungen ausbreiten und so für erheblichen Ärger sorgen, der teilweise sogar bis vor Gericht geht.

Die Verwendung von Neoprenlagern kann auch vorsorglich bei der üblichen Montage auf dem Fertigboden erfolgen, um eine Übertragung von Vibrationen zu vermeiden.

 

Bodenausschnitt dadurch Meerwasseraquarium zu laut

 

Meerwasseraquarium zu laut, direkten Kontakt vermeiden

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Montage des Aquarienunterbaus ist, dass dieser keinen direkten Kontakt zu Wänden oder den Aussparungen im Estrich hat, um auch hier keine Vibrationen auf den Boden oder die Wände zu bekommen.

Wird der Aquarienunterbau zum Beispiel mit einer Betonwand fest verschraubt, müssen die Auflager unbedingt auch mit Neoprenlagern unterlegt werden.

 

zu laut Meerwasseraquarium

 

Meerwasseraquarium zu laut, PVC Verrohrung richtig?

Eine weitere häufige Fehlerquelle die enorme Vibrationsgeräusche produziert ist die PVC Verrohrung.

Das beginnt häufig in der Praxis damit, dass der Ablauf nur mit einem geraden Rohr, in dem von oben das Wasser einläuft ohne Kugelhahn zur Regulierung des Wasserstands bzw. der Durchflussmenge gebaut wird.

Dies führt dazu, dass das von oben einlaufende Wasser zu einer sehr starken Geräuschentwicklung führt.

Eine vernünftige Lösung für den Bau des Ablaufs ist der sogenannte Durso Ablauf.

Hierbei befindet sich der Ablauf unter Wasser, so dass das Wasser leise eintreten kann. Nähere Informationen finden Sie auch bei Google, wenn Sie den Suchbefehl „Durso“ eingeben.

Neben der Bauart des Aquarienablaufs ist auch die Verwendung eines Kugelhahns dafür verantwortlich, dass die Durchflussmenge durch das PVC-Rohr und der Wasserstand im Ablaufschacht exakt eingestellt werden kann.

Je höher der Wasserstand im Ablaufschacht eingestellt wird, umso geringer ist das ein Fallgeräusch des in den Ablaufschacht ein strömenden Aquarienwassers und umso leiser wird der gesamte Ablauf.

Außerdem wird mit dem höheren Wasserstand im Vergleich zu einem ungeregelten Ablauf das typische laute unangenehme „gurgelnde“ bzw. „schnorchelnde“ Ablaufgeräusch vermieden.

Außerdem können durch das Einstellen der Menge des ablaufenden Wassers auch die (teilweise) hörbaren Sauerstoffverwirbelungen im Ablaufrohr einfach vermieden werden.

 

lauter Ablauf Meerwasseraquarium

 

Meerwasseraquarium zu laut, Förderleitung richtig?

Bei dem Bau von Förderleitungen ist es wichtig, dass sämtliche Pumpen die mit der PVC Verrohrung verbunden sind in keiner starken PVC Leitung gebaut, sondern mit einem Silikonschlauch verbunden und dadurch entkoppelt werden.

Vibrationsgeräusche die durch im Technikbecken stehende Pumpen entstehen, können leicht durch den Einsatz von Silikonnoppen als Auflage verhindert werden.

Ich rate grundsätzlich dazu, nur Förderpumpen einzubauen die bereits mit Silikonnoppen ausgestattet sind.

Besonders bei den Förderpumpen gibt es Hersteller deren Pumpen extrem leise sind.

Hierzu zählen meines Erachtens unter anderem die Sicce Förderpumpe Syncra SDC und auch die Förderpumpen Royal Exklusiv und Deltec.

Diese Pumpen sind zwar in der Regel etwas teurer, jedoch ist es meines Erachtens eine sinnvolle Investition um später sein Meerwasseraquarium im vollen Umfang stressfrei zu genießen.

 

Sicce Syncra SDC 4

 

Meerwasseraquarium zu laut, leise Aquarientechnik

Nicht nur bei der Förderpumpe sollten Sie auf eine leise Variante zurückgreifen, sondern auch bei allen anderen technischen Komponenten wie zum Beispiel Strömungspumpen, Eiweißabschäumer, Kalkreaktor, denn bereits bei der Auswahl der technischen Komponenten wird der Grundstein für die spätere Geräuschentwicklung des Meerwasser Aquariums gelegt.

Wenn zum Beispiel eine Strömungspumpe installiert wird, die von Haus aus lauter ist, gibt es später keine Möglichkeit mehr die Geräusche zu beseitigen und die Strömungspumpe leiser zu machen.

So kommt es zum Beispiel bei manchen pulsierenden Strömungspumpen zu einer hörbaren unangenehmen Geräuschentwicklung, wenn diese die Strömungsleistung rauf und runter regeln.

 

Beim Einbau von Strömungspumpen ist darauf achten, dass diese nicht den Riffaufbau bzw. die Riffkeramik berühren, da auch hier sehr starke Vibrationen erzeugt werden können.

 

Zu einem der lautesten technischen Komponenten im Technikbecken zählt der Eiweißabschäumer.

Auch hier sollte bei der Auswahl unbedingt darauf geachtet werden, dass der Eiweißabschäumer selbst und auch die dazugehörige Pumpe bereits mit Silikonnoppen entkoppelt sind, um die Übertragung von Vibrationen auf die Bodenscheibe des Technikbeckens zu vermeiden.

Das gleiche gilt auch für den Einsatz von Kalkreaktoren, ins besonders dann wenn es sich um große Modelle mit einer leistungsstarken Pumpe handelt.

 

 

Meerwasseraquarium zu laut, Zusammenfassung

Wenn wir zum Schluss noch einmal alles zusammenfassen, können wir die Geräuschentwicklung im Meerwasseraquarium verhältnismäßig leicht steuern und minimieren.

Durch den Einsatz von Neoprenlagern kann die Übertragung von Vibrationen auf die Decke bzw. Wände leicht vermieden werden.

Außerdem sollten Sie den unbedingt den Ablauf so konstruieren, dass sich dieser unter der Wasseroberfläche befindet und mit einem Kugelhahn ausgestattet ist, dass der Wasserstand und die Durchflussmenge im Ablauf geregelt werden kann.

Beim Einbau von Förderpumpen sollte der Anschluss an die PVC-Leitung mit einem Silikonschlauch ausgeführt werden, um auch hier Vibrationen zu vermeiden.

Zum Schluss noch einer der wichtigsten Punkte: Achten Sie unbedingt bereits bei der Auswahl darauf, dass sämtliche technischer Komponenten leise sind.

 

PODCAST

Diesen BLOG Artikel gibt es auch zum hören als Podcast.

Höre auch unseren  PODCAST: Meerwasseraquariumpodcast mit Markus Mahl

PS:

Gerne stehen wir Ihnen als kompetenter Partner für individuellen, professionellen Aquariumbau, Tierbesatz und Aquariumwartung zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin gerne telefonisch unter 089/88 96 90 67 00 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@aquariumwest.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr
Markus Mahl
Geschäftsfüher
Aquarium West GmbH
Weinbergerstrasse 57
81241 München

Keine Kommentare

Schreiben Sie ein Kommentar