Kaiserfische im Meerwasseraquarium

Meerwasseraquarium München

Kaiserfische im Meerwasseraquarium gehören zu den gehören farbenprächtigsten und schönsten Fischarten.

Die Gattung Kaiserfische umfasst ca. 80 Arten und wird in Großkaiserfische und Zwergkaiserfische die auch Herzogfische genannt werden unterteilt.

 

Kaiserfische im Meerwasseraquarium und Probleme:

Doch leider sind nicht alle Arten dieser attraktiven Kaiserfische für die Haltung in einem mit Korallen besetztem Meerwasseraquarium geeignet,

da sie teilweise mehr oder weniger stark an Korallen zupfen oder sie gar komplett fressen.

 

Dies führt häufig besonders bei Einsteigern oft zu bösen Überraschungen, wenn sie einen Kaiserfisch aufgrund mangelnden Wissen oder auch aufgrund schlechter Beratung im Fachhandel kaufen und im Anschluss feststellen, dass sich die farbenprächtige Neuanschaffung an Korallen vergreift und teilweise für deutlich spürbare finanzielle Schäden sorgt.

 

Kaiserfische Bißschaden

starke Bißschäden verursacht durch Imperator Kaiserfisch

 

In solchen Fällen muss der Schadenverursacher wieder umgehend aus dem Aquarium entfernt werden, um weitere Fraßschäden an Korallen zu vermeiden.

Aber wie kannst du nun einen Kaiserfisch in einem mit Korallen besetzten Aquarium fangen?

 

Kaiserfische im Meerwasseraquarium fangen mit der Fischfalle

Fische im Meerwasseraquarium mit Fischfalle fangen (hier: Rotmeer-Doktorfisch)

 

Am besten nutzt du hierzu eine Fischfalle, da Kaiserfische in der Regel sehr gefräßig und gierig sind, so dass sie sich gut mit einer Fischfalle fangen lassen.

 

Ein weiterer Grund warum viele der Großkaiser nicht für die Haltung in den meisten Hobbyaquarien geeignet sind ist die Endgröße im ausgewachsenen Zustand.

Damit dir so etwas nicht passiert, schauen wir uns deshalb im nächsten Schritt an, welche Kaiserfische für die Haltung in Hobbyaquarien mit Korallen geeignet sind und welche nicht.

Beginnen wir mit den am häufigsten im Handel befindlichen Großkaiserarten.

 

Häufige Kaiserfische im Meerwasseraquarium

Hierbei handelt es sich um Arten der Familien Apolemichthys – Chaetodontoplus – Genicanthus -Holacanthus -Pomacanthus – Pygoplites
Apolemichthys Arten werden 14 bis 28 cm groß und ernähren sich von Korallenpolypen und sind meines Erachtens nicht für die Haltung in Hobbyaquarien mit Korallen geeignet.

 

Die nächste Art ist Chaetodontoplus.

Bei dieser Art kommt es immer sehr schnell zu starken Übergriffen auf Korallen und ist deshalb auch nicht geeignet für die Haltung

in einem mit Korallen besetzten Meerwasseraquarium.

 

Genicanthus Arten vergreifen sich weniger an Korallen sind jedoch in der Eingewöhnung sehr schwierg und deshalb gibt es bei diesen Fischen eine hohe Ausfallquote.

Deshalb rate ich auch von diesen Tieren ab, da die Anzahl der Tiere die überlebt einfach zu gering ist.

 

Auch Holacanthus Arten sind aufgrund ihrer Endgröße und ihrer Übergriffe auf Korallen nicht in einem mit Korallen besetzten Hobbyaquarium geeignet.

 

Kommen wir nun zu den Pomacanthus Arten.

 

Einer der wohl berühmteste Vertreter dieser Art ist der Imperator-Kaiserfisch. Er ist häufig im Handel anzutreffen ist aber aufgrund seiner Endgröße nicht für ein mit Korallen besetzten Hobbyaquarium geeignet.

Hinzu kommt, dass der Imperator-Kaiserfisch über kurz oder lang an Korallen zupft und sie dabei stark beschädigt.

 

Meerwasserfische Kaiserfisch

Imperator Kaiserfisch ernährt sich von Korallenpolypen (juveniles Tier)

 

 

Kaiserfische im Meerwasseraquarium und Optikwechsel

Interessant zu beobachten ist beim Imperator-Kaiserfisch wie bei einigen anderen Großkaisern auch, dass diese im juvenilen Alter eine völlig andere Farbe haben als im ausgewachsene Zustand.

So ist z.B der Imperator-Kaiserfisch im juvenilen Alter von Körper her blau gefärbt und mit weißen und blauen Kreisen durchzogen.

Im Laufe der Zeit veliert er nicht nur seine rundliche Kopfform sondern auch seine Färbung ändert sich komplett.

So wird aus dem ursprünglichen blauen Fische mit den weißen Kreisen ein gelb / blau längsgestreifter Fisch der seinem Namen alle Ehre macht und im Meerwasseraquarium extrem dominant wird.

 

adulter Imperator Kaiserfisch

adulter Imperator Kaiserfisch

 

Auch der Pomacanthus narvachus – der Traumkaiser – ist meines Erachtens nicht für die Haltung im Hobbyaquarium geeignet. Er vergreift sich zwar sehr selten an Korallen jedoch ist er in der Eingewöhnungsphase extrem anfällig und hat somit eine sehr hohe Ausfallquote.

 

In Einzellfällen gelingt zwar immer wieder die erfolgreiche Eingewöhnung, ich bin jedoch der Meinung dass der Anteil der Tiere die es nicht überlebt deutlich zu hoch ist.

 

Schauen wir uns als letzten Vertreter der Großkaiser den Pygoplites diacanthus- den Pfauenkaiserfisch – an.

Auch hier kommt es immer wieder mittel bis langfristig zu Übergriffen auf Korallen.

Ebenso wie der Traumkaiser ist auch der Pfauenkaiser in der Eingewöhnungsphase sehr anfällig, weshalb ich ihn für Hobbyaquarien nicht geeignet finde.

Hinzu kommt , dass auch er eine Endgröße von bis zu 25 cm erreicht.

 

Pfauen Kaiserfisch im Meerwasseraquarium

Pfauenkaiserfisch

 

Kaiserfische im Meerwasseraquarium: Fazit?

Wenn wir jetzt ein Fazit ziehen, finde ich daß Großkaiser aus verschiedensten Gründen nicht für die Hälterung in einem durchschnittlich großem, mit Korallen besetzten Hobbyaquarium geeignet sind.

Natürlich kann ich nachvollziehen, dass von diesen wunderschönen Fischen ein wahnsinniger Reiz ausgeht, und dass viele Meerwasseraquarianer diese Fische in ihrem Aquarium halten möchten.

Ich selbst konnte auch nicht immer widerstehen und musste einsehen, dass es auf Dauer keinen Sinn macht diese Tiere zu halten.

Die Erfahrungen aus der täglichen Praxis zeigen, dass es bei der Haltung von Großkaisern über kurz oder lang immer zu diversen Problemen kommt und die Tiere aus dem Aquarium entfernt werden müssen.

 

Kaiserfische im Meerwasseraquarium und andere wunderschöne Aquariumbewohner finden sie übrigens in meinem neuen Buch „Meerwasser-Aquarium. Aquarium bauen und pflegen wie die Profis“. Zu jedem Tier finden Sie dort einen Steckbrief mit Infos zu Haltungsbedingungen, Pflegeaufwand und Eigenheiten.

 

Außerdem liefert Ihnen das Buch alle wichtigen Informationen, die Sie bei der Planung, dem Bau und der Pflege von Meerwasser-Aquarien brauchen, wie z. B.: Was muss ich bei Planung und Montage von Meerwasser-Aquarien beachten? Welche Beleuchtungssysteme gibt es? Wie funktioniert ein Eiweißabschäumer? usw.

 

Wenn Sie Fragen zu anderen Themen rund um das Meerwasser-Aquarium haben, schreiben Sie mir einfach an info@aquariumwest.de und ich versuche, in den kommenden Beiträgen darauf einzugehen.

Diesen BLOG Artikel gibt es auch zum hören als Podcast.
Tags:
Keine Kommentare

Schreiben Sie ein Kommentar