Meerwasser-Aquarium: Vorstellung Projekt Schweiz

Aquarium München - Titelbild Projekt Schweiz

Aufgrund der immer wiederkehrenden Anfragen zu unseren Projekten haben wir uns entschlossen, in regelmäßigen Abständen einen Teil unserer aktuellen Süß – und Meerwasser Projekte in unserem Blog vorzustellen.

Projektvorstellung Meerwasser-Aquarium:

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um ein 1600 L fassendes Meerwasser-Aquarium (200 (L) x 80 (B) x 100 (H)) das in einem sehr stilvollen und modernen Neubau in der Schweiz montiert wurde.

Das Besondere an diesem Meerwasser-Aquarium ist der ausgefallene Aufstellort. Es dient als „lebendiger“ Raumteiler mit den beiden Längsscheiben als Sichtseiten zwischen dem Wohnbereich und dem Weinkeller.

Hierfür wurde eine entsprechend große Aussparung / Nische in der Betonwand berücksichtigt. Im Bereich des Weinkellers befindet sich ein tragfähiger Aquarienunterbau aus Aluminium, auf dem das Aquarium zu ca. 90 % aufliegt. Die restlichen 10 % liegen auf dem Betonsockel auf und schließen zum Wohnraum hin bündig mit der Betonwand ab.

Raumteiler zwischen Wohnraum und Weinkeller

Raumteiler zwischen Wohnraum und Weinkeller

 

Nachdem sich das Aquarium in einem der unteren Geschoße befindet, wurde das Aquarium mit Hilfe eines Kranes in die Nähe des Montageortes gehoben. Im Haus selbst wurde das Becken unter Mithilfe von 8 Helfern bewegt und im Anschluss in die Nische eingesetzt.

Aquarienanlieferung mit Kran

Aquarienanlieferung mit Kran

 

Korallenbesatz

Das Aquarium ist als Riffbecken mit einem Mischbesatz aus SPS – und LPS Korallen, Weich – und Lederkorallen, Gorgonien und Scheibenanemonen geplant. Für den Riffaufbau werden größtenteils lebende Steine und etwas getrocknetes Riffgestein verwendet.

Fischbesatz

Der angedachte Fischbesatz besteht unter anderem aus verschiedenen Doktorfischarten (z.B. Zebrasoma flavescens, Zebrasoma xanthurum, Zebrasoma scopas) Chromis viridis, Pterapogon kauderni, Pseudochromi fridmani, Gramma loreto .

Aquarientechnik Meerwasser-Aquarium

Für den Bauherrn war es wichtig, dass möglichst viele Aquarienpflege-Arbeiten automatisiert werden. So erfolgt z.B. der erforderliche Teilwasserwechsel elektronisch gesteuert über eine Wasserwechselautomatik, die mit dem Filterbecken und der Kanalisation verbunden ist. Das für den Wasserwechsel und den Verdunstungsausgleich verwendete Wasser wird über eine Umkehrosmose-Anlage und einem Silikatfilter aufbereitet.
Alle wichtigen Wasserwerte werden über einen IKS Aquariencomputer permanent erfasst und bei eventuellen Abweichungen der Soll / Ist – Werte bzw. Stromausfall wird ein Alarm per SMS versandt

.

Für eine optimale Versorgung der Korallen werden dem Aquarienwasser mit einer IKS Vierkanal – Dosierpumpe zweimal täglich Spurenelemente, Jod, Mikroorganismen und Wasserklärer automatisch zugeführt.

Alle verwendeten Pflegemittel stammen aus dem Programm von Aqua Cura.

Wasseraufbereitung

Das Herzstück der Wasseraufbereitung ist der leistungsstarke Aqua Cura Patronenfilter der mit einer Deltec eflow 10 Rückförderpumpe verbunden ist. Der große Vorteil dieser Rückförderpumpe ist, die elektronisch einstellbare Fördermenge. Aufgrund seiner Bauweise sorgt der Patronenfilter erzielt eine hohe Rückhaltquote von Sedimenten und erzeugt dadurch schwebstofffreies, kristallklares Aquarienwasser.

Als Eiweissabschäumer verwenden wir einen Vertex Alpha 250. Die Kalziumversorgung der Korallen ist durch einen H & S Kalkreaktor gewährleistet. Um eine optimale Löslichkeit des Kalkgranulates zu erreichen, wird die Co²-Zufuhr über eine pH–Sonde im Kalkreaktor in Verbindung mit dem IKS Aquariencomputer geregelt. Zur Prävention von Fischkrankheiten, unkontrollierten Algenwuchs und einer entsprechend geringen Bakterien,-Viren, und Sporendichte wird das Aquarienwasser mit einem De Bary UV–C Entkeimer bestrahlt.

Strömung

Die Strömung wird durch mehrerer Sicce xStream e erzeugt. Über die im Lieferumfang enthaltene Steuerung können Strömungsleistungen zwischen 3000 und 8000 Liter pro Stunde eingestellt. werden. Eine weitere Funktion ist die integrierte Wellensimulation. Wird diese aktiviert, fährt die Pumpe automatisch den Durchfluss von 3000 L pro Stunde bis zur eingestellten Leistungen (z.B. 6000 Liter pro Stunde) automatisch auf und ab.

Aquarienbeleuchtung

Auch hier haben wir aufgrund der guten Erfahrungen der letzten Jahre wieder eine Vertex Illumina SR 260 eingesetzt. Bei dieser Leuchte können u.a. die verschiedenen Farbkanäle einzeln angesteuert und Wolkenflugsimulationen erzeugt werden.

Kühlung

Die Temperatur wird permanent über den IKS Aquariencomputer gemessen. Kommt es zu einer Überschreitung der eingestellten Soll-Temperatur schalten sich automatisch, die über dem Aquarium montierten, Giesemann 5 – fach Aquarienlüfter zu.

Im ersten Schritt wurde der Aquarienunterbau montiert und das Aquarium in die Nische eingesetzt.
Die Befüllung, die Einbringung des Lebendgesteins und der Tierbesatz des Aquariums wird voraussichtlich Herbst diesen Jahres erfolgen.

Weitere spannende Projekte finden die bei uns auf unserer Internetseite

 

 

Höre auch unseren  PODCAST: Meerwasseraquariumpodcast mit Markus Mahl

 

PS:

Gerne stehen wir Ihnen als kompetenter Partner für individuellen, professionellen Aquariumbau, Tierbesatz und Aquariumwartung zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin gerne telefonisch unter 089/88 96 90 67 00 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@aquariumwest.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr
Markus Mahl
Geschäftsfüher
Aquarium West GmbH
Weinbergerstrasse 57
81241 München

Keine Kommentare

Schreiben Sie ein Kommentar