Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen

Den Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen

Der Bodengrund im Meerwasseraquarium ist nicht nur für die Optik des Beckens wichtig, sondern bietet auch einen optimalen Lebensraum für Mikroorganismen, Bakterien und Kleinstlebewesen, die wichtige Funktionen für die Biologie eines Meerwasseraquariums übernehmen.

Außerdem dient der Bodengrund im Meerwasseraquarium auch als Schlafstätte für einige Fischarten wie zum Beispiel Lippfische.

 

Lippfische schlafen im Sand

 

In diesem Beitrag konzentrieren wir uns darauf, wie der Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig gereinigt und gepflegt werden kann, um eventuelle Probleme bereits im Vorfeld zu vermeiden.

 

Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen – Körnung

Die Pflege beginnt bereits schon bei der Auswahl des Bodengrundes, genauer gesagt bei der Körnung.

Bodengrund mit einer Körnung zwischen 3 und 5 mm hat sich in der Praxis als ideal erwiesen, da diese sich beim Wasserwechsel sehr schön reinigen lässt.

Bei feineren Bodengrundsorten wird die Reinigung – zum Beispiel mit der Mulmglocke – wesentlich schwieriger, da sich Ablagerungen darauf nicht so leicht absaugen lassen und bei der Reinigung deutlich größere Mengen Sand mit in den Eimer gelangen. Außerdem wird zu feiner Sand durch den Druck der Wassersäule so stark verpresst, dass bei unregelmäßiger Reinigung Stellen entstehen an denen es zur Faulgasbildung kommen kann.

Dies hat teilweise extrem negative Auswirkungen auf die Wasserwerte und beeinflusst stark die Bildung von Schmieralgen.

Nicht nur bei den feinen Sandsorten, sondern generell ist eine aktive Bodengrundpflege im Meerwasseraquarium dringend erforderlich.

 

 

Aquariumwartung München

Negative Wasserwerte durch falsche Körnung

 

Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen – Wasserwechsel

Ein wichtiger Teil der Bodenpflege ist die mechanische Pflege des Bodengrundes bei einem Teilwasserwechsel.

Hier ist es ideal, je nach Verschmutzungsgrad und Häufigkeit des Wasserwechsels, bei jedem bzw. bei jedem zweiten Wasserwechsel dem Bodengrund vorsichtig mit einer Mulmglocke abzusaugen und vom Mulm zu befreien.

Hierbei sollte darauf geachtet werden, falls sich grabende Seesterne im Aquarium befinden, dass diese nicht mit der Mulmglocke verletzt werden.

 

Meerwasseraquarium Bodenpflege München

grabender Seestern – ideal zur Bodenpflege –

 

Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen – Strömung

Ein weiterer Aspekt um den Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig zu reinigen, ist die indirekte Reinigung des Bodengrundes durch die richtige Strömung im Aquarium.

Ist diese zu schwach, setzen sich viele Sedimente am Boden ab.

Bei Aquarien mit einer optimalen Strömung gelangt der Großteil der im Wasser vorhandenen Sedimente über den Ablaufschacht in das Technikbecken und wird dort von der Filterung erfasst.

 

#WERBUNG:

Ich möchte kurz noch auf unseren Onlineshop www.aquacura.de hinweisen.

Dort finden Meerwasseraquarianer alle wichtigen und in der Anwendung einfachen Pflegemittel, die für den Betrieb eines Meerwasseraquariums erforderlich sind.

 Besuchen Sie uns unter www.aquacura.de und  sichern sie jetzt ihren Rabatt. Hierfür müssen Sie nur im Warenkorb im Rabattfeld die Zahl 10 eingeben.

Hier finden Sie günstige Angebote von den Profipflegemitteln für Meerwasseraquarianer>>>>> jetzt ansehen

######################################

mit Strömung der Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen

Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig Pflege mit ausreichender Strömung

 

Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen – Tierbesatz

Um auch zwischen Wasserwechsel-Intervallen einen optimal gepflegten Bodengrund zu erhalten, ist es sinnvoll einen entsprechenden Tierbesatz einzusetzen der den Boden umgräbt, dadurch Sedimente freisetzt und sogenannte „tote Zonen“ im Bodengrund verhindert.

In der Praxis wird immer wieder festgestellt, falls kein ausreichender Tierbesatz für den Bodengrund vorhanden ist, dass es sehr schnell zu Schmieralgenproblemen kommt.

Diese Schmieralgen beginnen in der Regel immer am Boden und breiten sich dann langsam über den Riffaufbau aus.

 

rote Schmieralgen beseitigen durch Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen

Schmieralgenprobleme beginnen häufig am Boden

 

Werden dann die für eine entsprechende Bodenpflege in Frage kommenden Tiere eingesetzt, verschwindet diese Problematik oft innerhalb weniger Wochen.

Für die Pflege des Bodengrundes im Meerwasseraquarium haben sich besonders Grundeln z. B. Maiden-Schläfergrundel bewährt, da diese den ganzen Tag den Boden „umgraben“.

Bei der Hälterung von Maiden-Schläfergrundel ist es wichtig, dass ein entsprechender Springschutz auf dem Becken vorhanden ist, da diese Tiere sehr häufig in der Nacht aus dem Becken springen.

 

Maidenschläfer-Grundel zur richtigen Pflege des Bodengrund im Meerwasseraquarium

 

Eine weitere sehr fleißige Alternative ist die Phalaena oder  Bagger-Grundel.

Der Nachteil im Vergleich zur Maiden-Schläfergrundel ist, dass die Bagger-Grundel zwar den Bodengrund sehr gut umgräbt, danach aber aufsteigt und den Sand auf die Korallen herabfallen lässt.

Bei einer sehr aktiven Bagger-Grundel kann das den Aufwand erzeugen, dass die Korallen immer wieder vom Sand befreit werden müssen, denn besonders empfindliche Korallenarten können sehr schnell daran kaputt gehen.

 

Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen mit Phalaenagrundel

Phalaenagrundel kann manchmal zu Problemen führen

 

Ein weiterer nützlicher Helfer für die um den Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig zu reinigen, ist der grabende Seestern „Archaster angulatus“.

Wenn genug dieser Tiere für die vorhandene Bodenfläche eingesetzt werden, bleibt auch hier der Boden weiß und verfärbt sich nicht braun.

 

Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen

Brauner Bodengrund durch zu geringe Bodenpflege durch Tierbesatz

 

Zusammenfassung: Bodengrund im Meerwasseraquarium richtig reinigen

  1. Den Bodengrund mechanisch mit einer Mulmlocke bei jedem bzw. jedem zweiten Wasserwechsel absaugen, um so Sedimente aus dem Bodengrund zu entfernen
  2. Auf die richtige Strömung im Aquarium achten
  3. Entsprechenden Tierbesatz zur Bodengrundpflege aufbauen.

Dieser besteht idealerweise aus einer Kombination aus diversen Grundeln und grabenden Seesternen.

 

Diesen Blogbeitrag gibt es auch zum anhören als kostenlosen PODCAST >>>> hier kostenlos hören 

 

Ähnliches Thema: jetzt lesen >>>  Echter oder falscher Korallensand im Meerwasseraquarium 

 

 

Sinnvolle Meerwasserpflege-Produkte

Sinnvolle Produkte zur Pflege von Meerwasseraquarien finden Sie in unserem Shop. www.aquacura.de

Kennen Sie den Bestseller von Markus Mahl „Meerwasseraquarium – Aquarien bauen und pflegen wie die Profis - ?


Amazon Bestseller von Markus Mahl hier bestellen 

Unbenannt

Podcast

Hören Sie auch unseren  100 % kostenlosen PODCAST: Meerwasseraquariumpodcast mit Markus Mahl

PS:

Gerne stehen wir Ihnen als kompetenter Partner für individuellen, professionellen Aquariumbau, Tierbesatz und Aquariumwartung zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns für einen persönlichen Beratungstermin gerne telefonisch unter 089/88 96 90 67 00 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@aquariumwest.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr
Markus Mahl
Geschäftsfüher
Aquarium West GmbH
Weinbergerstrasse 57
81241 München

Keine Kommentare

Schreiben Sie ein Kommentar